DAB Radios weiterhin unerschwinglich

Digital Radio edit: 19.06.12

Philips AE 9011Inzwischen gibt es einige weitere Empfangsgeräte für den Empfang des 2011 gestarteten Sendeverfahrens "DAB+". Fast in allen Fachgeschäften ist das "Fußballradio" von Philips im Angebot. Der Sport-Sender "90Elf" und der Radiohersteller haben zum Sendestart das Gerät umfangreich beworben. Allerdings lassen sich auch per Internet oder mit anderen DAB+Radios die Fußballreportagen empfangen. Der Preis des Gerätes wird derzeit zwischen 45,- und 60,- Euro beobachtet.

Schade ist, daß die im "Kofferheulen"-Design auf den Markt gebrachten kaum mehr können, als Rundfunk zu empfangen. Mit Glück hat das gewählte radio einen Kopfhöärerausgang und eine Weckfunktion. In eine Stereo-Anlage integrieren kann man es jedoch nicht. Auch bleibt der Wunsch nach einem "Alleskönner", der DAB+, UKW und auch noch Internet epfängt ein ferner Traum.

Die Senderauswahl wird auf dem Display angezeigt. Das gab es früher nicht. Doch die Auswahl an empfangbaren Station unterscheidet sich immernoch viel zu wenig vom UKW-Angebot. Sony XDR-S 16 DEPMIC Daher hält sich die Nachfrage der Kunden in Grenzen.

 
2011-2017. leave mail or web address at your own risk! © BritBird 24
By: Fresh Joomla templates