Von wegen *Bildschirm bleibt schwarz*

DVB-T Terrestrisch edit: 17.03.17

Funkturm WeselNachdem man den Neuanfang des digitalen terrestrischen Fernsehens bis vor Weihnachten 2016 weitgehen totgeschwiegen hat, wird jetzt Torschluß-Panik erzeugt. Der offizielle Starttermin für DVB-T2 HD ist zwar der 29. März 2017, aber deswegen bleiben nicht alle Bildschirme schwarz. Nur in ausgewählten Ballungsgebieten wird tatsächlich von DVB-T  (1.Generation) auf DVB-T2 HD gewechselt. Weitere Regionen folgen in langsamer Folge bis Ende 2018. Wie bisher wird es im Anschluß daran im ländlichen Raum weiterhin terrestrisch befreite Zonen geben.

Im Testbetrieb von 2016 bis 2017 waren nur ARD und ZDF umstandslos frei über DVB-T2 zu empfangen. Für die HD-Werbung im Paket der Privatsender war bereits eine Chipkarte notwendig. Nach Ablauf der Testfrist im April müssen dafür 70 € im Jahr extra bezahlt werden.

Standort Sender Wesel

Mit selbstironischem "FreenetTV" wird dafür kräftig in fast jedem Elektromarkt geworben. Und auf der Web-Site behauptet man sogar, das alles wäre schärfer als Kabel und Satellit. Das stimmt zumindest halb, denn dort wird immernoch in SD gesendet - zusätzlich zum HD-TV.

Man scheut sich auch nicht, gleich noch die (unverschlüsselten) GEZ-Programme mitzubewerben. Damit steigt das Angebot auf 40 Sender. ("empfangbare Programme können regional abweichen")

Voraussichtlich unverschlüsselt empfangbar werden die GEZ-finanzierten dritten Programme je nach Bundesland gebündelt zugeschaltet. Auch Arte, Phoenix, KiKa u.a. sind vorgesehen. Damit gibt es hier und da einige GEZ-Programme mehr in HD statt vorher in SD. Private Programme wandern dafür komplett in das Bezahlpaket. Das wird besonders die Zuschauer bedrücken, die beispielsweise im Ruhrgebiet bisher mehr als 20 Sender des deutschen Gebühren- sowie Werbe-Fernsehmarktes frei empfangen konnten.

 
2011-2018. leave mail or web address at your own risk! © BritBird 24